Ein Erfahrungsbericht von einem Auszubildenen

"Vom Schüler zum „König“" - 09/2011


Meine Ausbildung
Die Schule lag endgültig hinter mir, auf jeden Fall die „Vollzeit-Schule“, und ich war bereit für eine neue Aufgabe. Kurzerhand habe ich mich bei der Firma Eugen König GmbH beworben und wurde zu meiner Freude direkt zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

In meinem Bewerbungsgespräch ging es dann in erster Linie um das Unternehmen selbst und um aktuelle Ereignisse, z. B. aus der Politik. Nach dem Gespräch hieß es zunächst einmal warten. Nach wenigen Tagen kam dann aber schon die erhoffte Post. Ab da war klar: Ich kann die Ausbildung bei der Firma König beginnen!

Jetzt mehr zur Ausbildung…
Der große Vorteil an der Eugen König GmbH im Haupthaus in Koblenz ist, dass man als Auszubildender die Möglichkeit hat, durch das gesamte Unternehmen zu gehen, sprich jede einzelne Abteilung zu besuchen. Das hilft einem, den kompletten Gang der Waren und der daraus entstehenden Arbeitsabläufe zu verstehen. Dadurch ist man nach der Ausbildung in der Lage, in verschiedenen Abteilungen zu arbeiten.

Durch die Vielzahl der Abteilungen in einem klassischen Großhandelshaus war die Zeit in der Ausbildung abwechslungs- und lehrreich. Der erste Arbeitsbereich, den ein neuer Auszubildender kennenlernt, ist meistens die Logistik. Hier bekommt man die ersten Einblicke in die Sanitär- und Heizungsbranche.

Ganz im Sinne des Dualen-Bildungsweges besucht man während der Lehrzeit parallel die Berufsschule und den Ausbildungsbetrieb, bis im zweiten Lehrjahr zum ersten Mal Prüfungsstress aufkommt, weil die Zwischenprüfung ansteht. Das Gute an der Zwischenprüfung: Man erkennt selber, in welchen Bereichen man noch was tun muss. Hinzu kommt: Im Laufe unserer Ausbildung wurden wir durch zahlreiche Schulungen auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet und konnten dadurch sicher sein, dass man diese erfolgreich absolviert.

Speziell im dritten Lehrjahr wurden wir in internen Prüfungsvorbereitungskursen sehr ausführlich und umfangreich geschult. In dieser Hinsicht hat sich die Firma König vorbildlich für die Auszubildenden eingesetzt und alles dafür getan, dass man die Abschlussprüfung mehr als erfolgreich ablegen konnte. Aus diesem Grund waren die Auszubildenden der Firma König stets unter den leistungsstärksten Prüflingen des jeweiligen Lehrjahres.

Besonders zu erwähnen ist auch, dass man nach der Ausbildung die Möglichkeit hat, sich durch gute Arbeitsleistung und Eigeninitiative bis hin zur Geschäftsleitung hochzuarbeiten. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Einkaufsleiter! Ganz nach dem Motto: „Vom Azubi zum König“.

Ein kurzes Fazit zur Ausbildung…
Die Ausbildung bei der Eugen König GmbH in Koblenz war eine abwechslungs- und lehrreiche Zeit in meinem noch jungen Arbeitsleben. Ich freue mich auf die noch vor mir liegende Zeit im Unternehmen und auf die neuen Erfahrungen, die ich hier sammeln kann.