Unsere Tradition

80 Jahre Tradition - 80 Jahre Innovation

Unser Unternehmen blickt auf eine fast 80-jährige innovative Tradition zurück.
80 Jahre im Dienst unserer Kunden! 80 Jahre stetige Weiterentwicklung in Produkt-Know-How und Serviceleistungen. 80 Jahre Personalentwicklung, damit wir unsere Kunden auf höchstem Niveau bedienen können. Und so soll es auch weiter gehen!

Chronologie

Tradition
1934
Eugen König gründet am 01.April mit seiner Ehefrau Erna im Alten Graben zu Koblenz einen Großhandel für Sanitärbedarf.
1943
Sohn Hans-Eugen König tritt in das elterliche Unternehmen ein.
1944
Am 22.April wird das Unternehmen durch Bombenangriffe komplett zerstört. In Neuhäusel und auf der Festung werden Ausweichlager bezogen.
1945
Ein neuer Anfang! In der Hafenstraße zu Koblenz-Lützel wird ein Lagerschuppen angemietet.
1948
Nach der Währungsreform entsteht am Güterbahnhof ein neues Domizil.
1953
Geschäftsräume am Güterbahnhof erweisen sich als zu klein. In der Herberichstraße in Koblenz-Neuendorf werden unter Beibehaltung des „Güterbahnhofs“ weitere Gebäude bezogen.
1954
Die erste repräsentative Ausstellung unter dem Motto „Hygiene und Volksgesundheit im Dienste der Allgemeinheit“ wird eröffnet.
1958
Im Oktober eröffnet Eugen König eine Filiale in Bad Kreuznach mit Ausstellungsräumen.
1959
Das Stammhaus am Güterbahnhof muss erweitert werden und wird schon einige Jahre später wieder zu klein.
1969
Nach gut einjähriger Bauzeit entsteht im Gewerbegebiet Koblenz-Lützel das heutige Stammhaus.
1980
Die Seniorchefin, Erna König, beruft ihre Schwiegertochter Marianne König in die Geschäftsleitung, nachdem Firmengründer Eugen König und sein Sohn Hans Eugen König verstorben sind.
1981
Die Niederlassung Bad Kreuznach wird erweitert.
1982
Marianne König übernimmt nach dem Tod von Erna König die Gesamtleitung des Unternehmens. Es entsteht eine neue, moderne Ausstellung, sowie eine wesentlich vergrößerte Verkaufsabteilung.
1984
50 Jahre Eugen König GmbH
Ein stolzer Tag in der Firmengeschichte. Ein Tag dankbarer Erinnerung an die Menschen, die dieses Werk schufen.
1990
Nach der Wiedervereinigung öffnet die Niederlassung in Zeitz (Sachsen-Anhalt) die Tore.
Dr. Rolf-Eugen König tritt in das Unternehmen Eugen König ein und übernimmt die Geschäftsführung.
1995
Der erste König-Express eröffnet in Neuwied.
1999
Das neue Herzstück des Unternehmens geht ans Netz: Das Logistikzentrum in Koblenz.
2002
Eröffnung der König-Express Märkte Limburg und Bingen.
2003
Es folgt Mayen und
2004
Wittlich.
2005
Zweibrücken als Stütze für Pfalz und das Saarland kommen hinzu. Nach kurzer Zeit entsteht ein attraktiver Neubau.
2006
eröffnet die neue Niederlassung in Mainz, ebenfalls mit modernster Ausstellung.
In Ahrweiler entsteht ein weiterer Stützpunkt mit Verkauf und Abholmarkt.
2007
Im nördlichen Rheinland-Pfalz gesellt sich Prüm als neue Niederlassung dazu.
Die König-Express Märkte Gera im Osten und Trier im Westen kommen dazu.
2009
König feiert 75 Jahre Fortschritt durch kontinuierliche Innovationen und den Einsatz aller Menschen, die zur Eugen König GmbH gehören und gehörten. Außerdem wurde in St. Ingbert ein Abholmarkt eröffnet.
2010
In Worms wird ein neuer Abholmarkt mit Ausstellung eröffnet. Zudem wird in Frankfurt zur Erweiterung des Rhein-Main-Gebiets eine Niederlassung übernommen. Hier finden unsere Kunden nun auch Verkauf, Ausstellung und einen Abholmarkt.
2011
In Frankfurt erfolgt der Umzug aus der Lange Straße in die Heinrich-Lanz-Allee 36. Ebenso öffnet der neue Abholmarkt in Lahnstein seine Pforten.
2012
Integration des Familienunternehmen Böth in Weilburg zur Eugen König Gruppe. Somit ist auch im Limburger Raum ein weiterer Abholmarkt mit Ausstellung vorhanden.
Ebenfalls wurden die Pläne für das neue Logistikzentrum Rhein-Main in Ginsheim Gustavsburg umgesetzt. Damit wir als Familienunternehmen den ständigen Anforderungen am Markt gerecht werden können, wurde das Logistikzentrum am 06.08.2012 in Betrieb genommen.
Zwei weitere Standorte, die in 2012 eröffnen werden, sind Altenburg mit einer Ausstellung und einem Abholmarkt und ein Abholmarkt in Naumburg.
Am 05. Oktober war es soweit, ein neuer Abholmarkt wurde in Altenburg mit 800 m² Warenpräsentation eröffnet.
2014
Der Ausbau unserer Vertriebsgebiete zur Serviceverbesserung für unsere Fachhandwerker
geht weiter, so eröffnete in Altenkirchen eine Niederlassung mit Ausstellung und Abholmarkt
und an den Standorten Kirn, Ransbach-Baumbach und Koblenz City 3 weitere Abholmärkte.